Genesungsbegleitung beim ASB Ruhr e.V.

Was ist Genesungsbegleitung?

Aus der Recovery-Bewegung und den Psychose-Seminaren hat sich die Peer-Beratung (Beratung von Psychiatrieerfahrenen durch Psychiatrieerfahrene) und die EX-IN-Ausbildung entwickelt. In der EX-IN-Ausbildung werden Menschen mit Krankheits- und Behandlungserfahrung ausgebildet, um anderen betroffenen Menschen zu helfen. Der Makel der psychischen Erkrankung wird durch die Ausbildung zu einer Ressource in der Arbeit.

"Wir haben selbst psychische Krisen erlebt, durchlebt und haben einen Weg gefunden, damit umzugehen. In der Genesungsbegleiter-Ausbildung haben wir gelernt, dieses Erfahrungswissen zu reflektieren und zu vermitteln. Recovery spielt in unserer Arbeit eine große Rolle."

Was wir Ihnen anbieten können

Peer-Beratung bzw. Genesungsbegleitung kann Sie zu folgenden Themen unterstützen:

  • Umgang und Akzeptanz der eigenen Lebensumstände oder der Diagnose
  • Recovery und Empowerment leben und weitergeben
  • Begleiten und Selbsthilfe vermitteln
  • Mitgefühl zeigen, Zuhören und emotional beistehen
  • Begegnung und Austausch auf Augenhöhe
  • Einzel- oder Gruppengespräche, in der wir unsere eigene Erfahrung reflektiert einbringen
  • Fokus auf Bewältigungsstrategien und machbaren Lösungen
  • Gemeinsame Gespräche im Tandem mit einer Fachkraft möglich

Wichtig: Peer-Beratung und Genesungsbegleitung ersetzen keine Therapie oder den Weg zum Arzt.

Was ist Recovery?

Recovery (engl. Für Erholung, Genesung, Gesundung) ist ein Weg, bei dem es nicht darum geht, frei von Symptomen zu sein, sondern trotz einer psychischen Erkrankung ein selbstbestimmtes und sinnerfülltes Leben zu führen.

Recovery heißt: Jeder geht seinen eigenen Genesungsweg.

Recovery heißt: Sich die Hilfe zu holen, die man braucht.

Recovery heißt: Hoffnung macht Sinn.

Was ist Peer-Beratung?

Peer-Beratung bezeichnet die Beratung durch Menschen mit denselben Merkmalen bzw. in derselben Lebenssituation wie der Beratene. Im deutschen Sprachraum wird der Begriff heute u.a. in Verbindung mit Menschen mit Behinderung, mit psychischen Problemen, bei Jugendlichen und bei Studierenden verwendet. Das Attribut „peer“ in der englischen Sprache kann sowohl „gleichartig“ als auch „gleichrangig“ bedeuten. Die Weiterbildung zum Peer Counseler soll dazu befähigen, Kenntnisse über die eigene Lebensgeschichte zu reflektieren, eigene Verarbeitungs- und Beziehungsmuster zu erkennen und Selbsterfahrung in die Beratung einzubringen.

EX-IN (engl. „Experienced Involvement“, dt. Einbeziehung Erfahrener) steht für ein 2005 von der Europäischen Union aufgelegtes Modell. Das Modell (und somit auch die Ausbildung) basiert auf der Überzeugung, dass Menschen, die psychische Krisen durchlebt haben, diese persönlichen Erfahrungen nutzen können, um andere Menschen in ähnlichen Situationen zu verstehen und zu unterstützen.

Ansprechpartner*in

Silvia MengeGenesungsbegleitung

Kontakt- und Beratungsstelle Sozialpsychiatrie
Henricistraße 108
45136 Essen

smenge(at)asb-ruhr.info

Andrea DienersGenesungsbegleitung

Tagesstätte Förderturm
Hohenzollernstraße 50
45128 Essen

adieners(at)asb-ruhr.info